Archiv Seite anzeigen

culturedance_administration

27. November 2009

rogeart_culturedance

culturedance ist mein Profilname für den Kulturbereich, indem ich arbeite. rogeart ist mein Künstler- und Unternehmername. www.roge-art.de Das Logo habe ich vor einigen Jahren selbst entworfen. Es steht für Vielfalt, Zusammenspiel und den Räumen dazwischen. Meine Philosophie entspringt der Aussage Einsteins:

Das Ganze ist mehr als die Summe aller Teile

Im Kulturbereich sollten alle Teile auch zu einem Ganzen führen. Als Kulturmanagerin, welches ich hier an der BEST Sabel Hochschule vertiefe, möchte ich die Teile verbinden. Künstler zusammenfinden, Kunst und Wirtschaft zu einer positiven Symbiose werden lassen und Verborgenes und noch ungeborene Idee von Künstler zum Leben erwecken. Meine Spezialisierung gilt der bewegten Architekturkonzepte. Performative Licht-, Klang- und Bewegungstheater oder besser Performance steht in meinem Augenmerk. Gestalte bewegte Rauminstallationen und erarbeite zurzeit ein multimediales Projekt mit interdisziplinären Strukturen. www.paradoxonmensch.de

Vita Susann Roge

bin geboren in Niedersachsen und lebe seit 20 Jahren in Berlin. 1989 kam ich wegen meiner Ausbildung als Theatermalern hierher. Nach zwei Jahren Schillertheater fing ich ein Architekturstudium an der UdK an. Das Diplom schloss ich mit einem Umbau eines Hochbunkers zu einem Licht-, Klang und Bewegungstheater mit Nominierung zum Max Taut Preis ab. 1998 erarbeitete ich als Konzeptkünstlerin mein erstes Bildertheater Raum 5+1 Tanz. 3 Aufführungen an der UdK, die mit Presse und guten Besucherzahlen Erfolg ausgezeichnet wurden. Doch ich kam erstmal ab vom Tanztheater und widmete mich der Filmbranche. Seit 1999 arbeite ich als Freie Filmschaffende Produktionen für das  kleines Fernsehspiel vom ZDF, arte + SW Fernsehen,  Deutsche Welle + Goetheinstitut und einer internationealen Kinoproduktion. Filme wie Ballett ist ausgefallen, 1. Preis bei der Kinderberlinale 2001 und Spy Game, intern. Kinofilm 2000, zählen zu meinen Werken. Seit 2002 arbeitete ich wieder mehr in Architektur- und Grafikbereichen. Eröffnete 2006 das Gestaltungsbüro rogeart. Es findet nun seine Kanalisierung im Umsetzen von Gestaltungsaufgaben im Kulturbereich. Hier habe ich schon in meiner Kindheit begonnen und wieder zurückgefunden. Theater, Tanzperformance und Musik begleiten mein Leben. Es ist wie Luft für mich zum Leben. Ich möchte diese Frische in die Welt tragen und sehe Kultur als einen wichtigen Anteil in der Gesellschaft. Mit 8 Jahren stand ich das erste Mal auf den Brettern vom Wolfburger Theater und durchlief dort einige Bereiche. Es war mein zweites Zuhause. Vom Ballettmädchen, Laienrollen, Inspizientin, Requisite und Regieassistentin für Kindertheater. Mein großes Ziel und Wunsch war Tänzerin zu werden, aber mir gefiel das klassische Ballett nicht so sehr. Ausdruckstanz und Bildertheater lernte ich erst später kennen.  Zeitgenössische Tanz, Experimentellen Tanz und Butoh Performance konnte ich in Berlin kennenlernen. Entschied mich jedoch für das räumliche Gestalten, welches ich nun wieder in Bewegung umsetze. Ein Weg des Umweges führte irgendwann doch zum Ziel! Kulturmanagement ist wie Architektur im Theater-, Tanzperformance- und Musikbereich.

Letztendlich kann man seine Berufung nicht finden, sie findet Dich, wenn Du bereit dazu bist! Eine Asiatische Weisheit!

Author: Roge - verfasst am 27. November 2009.